Suche:

Ehrenmorde 2016

Yasar

geboren: 1988
Mordversuch: 8. Juli 2016
Wohnort: Essen
Herkunft: Iran
Kinder: mind. 1 gemeinsames (zur Tat 18 Monate)
Täter: ihr Lebensgefährte (35 J.)

Yasar wohnt mit ihrem Lebensgefährten und dem gemeinsamen Kleinkind in einer Flüchtlingsunterkunft in Essen. Die Familie hat Asyl beantragt.

Am 8. Juli 2016 sticht der Kindsvater Yasar mit 15 Stichen nieder - vor den Augen der wartenden Schüler an einer Bushaltestelle. Der Täter flieht. Passanten kümmern sich um das Kind im Kinderwagen.

Etwa eine Stunde später nimmt ein Spezialkommando den bewaffneten Täter fest. Yasar überlebt schwerverletzt. Die kleine Tochter kommt in Obhut des Jugendamts. Vermutet wird ein Eifersuchtsmotiv. Der Täter respektierte vermutlich nicht den Willen seiner Partnerin, sich zu trennen. Mehr ist nicht bekannt, auch nicht der richtige Name der Frau.

Anfang 2017 beginnt der Prozess am Landgericht Essen.

» Seite drucken     » Fenster schließen