Suche:

Ehrenmorde 2017

Ara

geboren: 1989
Mordversuch: 4./5. April 2017
Wohnort: Leipzig
Herkunft: Syrien
Kinder: 1 Mädchen, 1 Junge (zur Tat 1 u. 2 J.)
Täter: ihr Ehemann ( zur Tat 34 J.)

Ara und ihr Mann wohnen nicht in einer Flüchtlingsunterkunft, sondern in einer Plattenbauwohnung in Leipzig-Paunsdorf. In der Nacht vom 4. auf den 5. April sticht er ihr wie bei einer Schächtung ein Messer in den Hals - vor den Augen ihrer 2 kleinen Kinder.

Ara schleppt sich schwer verletzt ins Treppenhaus, Nachbarn rufen die Polizei. Der Täter wird festgenommen. Die Kinder kommen zum Kinder- und Jugendnotdienst.

Man kann vermuten, dass die Beziehung bereits gewalttätig war. Wahrscheinlich wollte sich Ara trennen und merkte, dass sie in Deutschland Hilfe bekommen kann. Das wollte ihr Mann nicht akzeptieren. Ara ist nicht der richtige Name der Frau.

» Seite drucken     » Fenster schließen