Suche:

Ehrenmorde 2017

Fidan und ihre Mutter

geboren: 1990 / 1965
erschossen / Mordversuch: 01. Juli 2017
Wohnort: Marburg
Herkunft: Kosovo
Kinder: unklar
Täter: ihr Vater / Exmann (52 J.)

Adnan lebt seit 1993 in Hagen. Er ist studierter Bauingenieur, erhält aber Sozialhilfe. Er ist als gewaltbereit bekannt, war übergriffig gegen seine Frau (oder Exfrau) und seine beiden Töchter (damals 15 und 18 J.). Es gibt 2 weitere Kinder. Wegen Gewaltdelikten wurde Adnan mehrfach verurteilt. Unter anderem saß er eine knapp 3jährige Haftstrafe in Hagen ab.

Zwischenzeitlich zieht die Mutter mit ihren 4 Kindern in ein Frauenhaus nach Lübeck. Auch dort spürt Adnan sie auf und bedroht sie.

Seit 2016 liegt ein Verbot vor: Adnan darf sich seiner Familie nicht nähern. Trotzdem fährt er am 1. Juli 2017 mit einem Mietwagen aus Hagen (NRW) nach Marburg (Hessen) zur Wohnung seiner Exfrau. In der Wohnung kommt es zum Streit.

Die gemeinsame 27jährige Tochter Fidan kommt nach Hause und ruft noch im Treppenhaus die Polizei. Adnan öffnet die Tür und erschießt sie. Dann schießt er seine Exfrau nieder und tötet sich anschließend selbst.

Die Ehefrau überlebt schwer verletzt. Die Polizei findet die Tatwaffe. Ob die ermordete Tochter Kinder hatte, ist nicht bekannt, auch nicht die richtigen Namen der Beteiligten. Da gegen Tote nicht ermittelt wird, wird es wohl keinen Prozess geben.

» Seite drucken     » Fenster schließen