Suche:

Ehrenmorde 2017

Michelle E.

geboren: 1982
erstochen: 18. Mai 2017
Wohnort: Berlin-Heiligensee
Herkunft: Opfer: Deutschland; Täter: Bosnien
Kinder: mind. 1 (zur Tat 12 J.)
Täter: ihr Ehemann Edin A. (32 J.)

Am 18. Mai 2017 passt Edin seinen 12jährigen Stiefsohn in Berlin-Heiligensee auf dem Weg zur Schule ab. Er bringt ihn in eine Laube, fesselt ihn und nimmt ihm die Wohnungsschlüssel ab. Er kündigt an, die Mutter des Jungen zu töten.

Der Junge braucht Stunden, bis er sich befreien kann. Die Polizei findet Michelles Leiche in ihrer Wohnung, die sich in einem Berliner Diakoniezentrum befindet. Das könnte zu der Frage führen, ob Michelle mit ihrem Sohn bereits vor ihrem aggressiven Ehemann geflohen war. Allerdings finden sich auch Waffen in der Wohnung.

Der Täter ist der Bosnier Edin, der seit einigen Jahren in Deutschland wohnt. Die Ehe mit Michelle brachte eine Aufenthaltsgenehmigung. Vermutlich wollte sie sich trennen. Aus dem Haushalt liegen bereits mehrere Anzeigen wegen häuslicher Gewalt vor.

Beamte werden später angeben, die Leiche sei „übel zugerichtet gewesen, unter anderem durch Messerstiche“. Nach dem Täter wird gefahndet. Man vermutet, dass er sich Richtung Balkan abgesetzt hat. Doch 2 Tage später wird er in Neukölln gefasst.

» Seite drucken     » Fenster schließen