Suche:

Ehrenmorde 2017

The T.

geboren: 1976
erstochen: 21. April 2017
Wohnort: Dresden
Herkunft: Opfer: Vietnam; Täter: Pakistan
Kinder: 1 Sohn (zur Tat 20 J.)
Täter: ihr Freund Shahjahan Butt (29 J.)

Im Dezember 2015 kommt der Pakistaner Shahjahan nach Deutschland. Er beantragt Asyl, das Verfahren wird im Dezember 2016 wegen seiner mangelnden Mitwirkung eingestellt, im Januar 2017 die Abschiebung angeordnet. Davon, so wird der Angeklagte später vor Gericht behaupten, habe er nichts gewusst. Er lernt die 12 Jahre ältere The kennen. Sie hat einen 20 Jahre alten Sohn, arbeitet in einem vietnamesischen Lokal und hat möglicherweise einen deutschen Pass (zum Beispiel, weil sie aus einer vietnamesischen DDR-Gastarbeiterfamilie kommt, die Sache ist aber unklar).

Am 21. April 2017 findet ein Freund Thes Leiche und ruft die Polizei. Gegen den pakistanischen Lebensgefährten wird ein internationaler Haftbefehl ausgestellt. Wenige Tage später wird der Täter in einem Zug in Österreich festgenommen. Im Mai wird er nach Deutschland ausgeliefert.

Im April 2018 beginnt der Prozess vor dem Landgericht Dresden. Als Todesursache werden 7 Messerstiche genannt. Danach verklebte der Täter dem Opfer Nase und Mund. The starb durch Luftnot und Verblutungsschock. Der Täter will nichts dazu sagen, wie er die Frau kennengelernt hat und wie die Beziehung verlief. Was den Verdacht nähren könnte, dass es mehr um seine Aufenthaltsgenehmigung ging. Der Täter möchte sobald wie möglich aus der Haft in seine Heimat Pakistan abgeschoben werden, so sagt er vor Gericht.

» Seite drucken     » Fenster schließen