Suche:

Ehrenmorde 2008

Canan Yüksel

geboren: 1979
Mordversuch: 4. September 2008
Wohnort: Köln
Herkunft: Türkei
Kinder: sie hat eine 7jährige Tochter
Täter: ihr Exfreund Davut Y., türkischer Kurde, zur Tat 43 J.

Bei diesem Ehrenmord bleibt es beim Mordversuch. Der Fall findet sich trotzdem in diesem Archiv, weil der Täter vor Gericht explizit die Ehre als Motiv angibt.

Im Jahr 2005 lernen sich Canan und Davut im Internet kennen. Er lebt in der Türkei, ist dort verheiratet und hat drei Kinder. Canan lebt in Köln bei ihren Eltern. Sie beginnen eine Fernbeziehung.

Im Januar 2007 lernt Canan einen anderen Mann kennen und trennt sich. Das will Davut nicht einsehen. Er kommt nach Deutschland und beantragt Asyl. Dann lauert er seiner Exfreundin nachts in Köln-Kalk auf und sticht sie vor ihrer Haustür nieder. Ihr Vater kommt ihr zu Hilfe. Möglicherweise wird auch er von Davut bedroht. Auch in den Monaten vor der Tat soll der kurdische Türke die Familie terrorisiert haben.

Der Täter stellt sich später mit einem Anwalt der Polizei. Im Juni 2009 beginnt der Prozess wegen versuchten Mordes. Im Gericht sagt Davut: „Sie soll keinem anderen gehören. Das hat für mich etwas mit Ehre zu tun.“ Er führt weiter aus, die Familie des Opfers würde ihn wegen seiner kurdischen Herkunft ablehnen - nicht etwa, weil er verheiratet ist und 3 Kinder hat.

Ende Juni wird er zu 5 Jahren und 3 Monaten Haft verurteilt.

Links

www.ksta.de
www.express.de
www.rundschau-online.de

zurück

» Seite drucken     » Fenster schließen