Suche:

Ehrenmorde 2008

Mirko

geboren: 1987
Mordversuch: 20. Juli 2008
Wohnort: Bernkastel-Kues / Albstadt
Herkunft: ehem. Jugoslawien
Kinder: keine
Täter: der Vater seiner Freundin (zur Tat 61 J., seit 40 Jahren in Deutschland)

Mirko ist wohl ein Serbe aus dem Kosovo. Übers Internet lernt er die 17jährige Adea kennen und ist zwei Jahre heimlich mit ihr zusammen. Adea lebt mit ihrer Familie in Albstadt bei Stuttgart. Die beiden sprechen über Heirat. Aber Adeas albanische Familie ist dagegen. Deswegen holt Mirko seine Freundin zu seiner Familie nach Kues an die Mosel.

Adeas Familie meldet sie als vermisst, und so muss das junge Paar zur Polizei. Als sie vor der Polizei stehen, fahren 5 Familienmitglieder von Adea vor. Sie versuchen, sie ins Auto zu zerren. Ihr Vater sticht mehrfach auf Mirko ein und droht damit, ihn umzubringen. Ein Stich verfehlt seine Niere nur knapp.

Gegen den Vater der jungen Frau wird Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Er ist Schlosser und hat neben Adea 3 (oder 5) weitere, ältere Kinder.

Vor Gericht wird klar, dass die Tatbeteiligten nicht viel von deutschen Gesetzen halten. Nicht nur wurde die Tat direkt vor einer Polizeistation begangen. Sowohl Täter als auch Opfer sagen aus, die Sache sei „normal". Unter anderem schlägt ein Anwalt per Fax vor, das Opfer wolle seine Klage fallenlassen, wenn der Vater der Hochzeit zustimmt.

Im Februar 2009 erhält der 61jährige vom Landgericht Trier eine Haftstrafe von 4 Jahren und 3 Monaten. Das Motiv sieht die Richterin in der Blutrache. Die junge Frau muss wohl untertauchen. Die richtigen Namen der Beteiligten sind nicht bekannt.

Links

www.volksfreund.de
www.volksfreund.de
www.spiegel.de

zurück

» Seite drucken     » Fenster schließen