Suche:

Ehrenmorde 2013

Ahmet

geboren: 1979
Mordversuch: 24. Juni 2013
Wohnort: Vellmar bei Kassel
Herkunft: Türkei
Kinder: unklar
Täter: der Bruder seiner Freundin (zur Tat 20 J.)

Ahmet lernt beim Arbeitsamt die 17jährige Filiz kennen. Die beiden haben eine kurze Beziehung. Wie weit diese geht, ist völlig unklar.

Jedenfalls will Filiz' Bruder die Beziehung nicht dulden. Am 24. Juni 2013 lauert er ihm vor seiner Haustür in Vellmar auf.

Mit einem zweiten Täter geht er auf ihn los, sticht ihn nieder. Der zweite Täter ist vermutlich der Onkel des Täters. Auch als das Opfer blutend am Boden liegt, stechen sie weiter auf ihn ein.

Als Nachbarn den Kampf bemerken, fliehen die Täter. Ahmet kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Klinik und wird notoperiert. Der Täter wird am nächsten Tag gefasst, der zweite Täter/Onkel bislang nicht.

Anfang 2014 beginnt der Prozess vor dem Landgericht Kassel. Dort ist zu hören, dass die Familie der jungen Frau Ahmet bereits bedroht hat. Die Mutter drängte die junge Frau wohl dazu, ihren „Freund“ wegen Vergewaltigung anzuzeigen. Ahmet sitzt zwischenzeitlich wegen eines anderen Delikts im Gefängnis. Dort soll es angeblich zu einer Versöhnung von Täter und Opfer gekommen sein.

Man könnte das ganze als Pack-schlägt-sich-Pack-verträgt-sich-Geschichte lesen. Das tut der Staatsanwalt allerdings nicht. Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Das Motiv: Der junge Mann wollte die Beziehung seiner Schwester zu dem Opfer nicht dulden. Zunächst schweigt der Angeklagte. Die Namen Ahmet und Filiz sind nicht die richtigen Namen.

» Seite drucken     » Fenster schließen