Suche:

Ehrenmorde 2013

Daniela Karaffa

geboren: 1977
erdrosselt: 12. März 2013
Wohnort: München-Pasing
Herkunft: Opfer: Slowakei; Täter: Türkei
Kinder: 2 (zur Tat 2 u. 5 J.)
Täter: ihr Exfreund Bülent A. (43 J.)

Bülent A. und Daniela Karaffa haben zwei Kinder: einen Sohn und eine Tochter. Vermutlich haben alle 4 eine deutsche Staatsbürgerschaft.

Daniela trennt sich und hat einen neuen Freund. Das will Bülent nicht akzeptieren. Er verfolgt und belästigt sie.

Die beiden streiten sich auch am Abend des 12. März 2013. Danach verschwindet Daniela. Vermutlich wurde sie von ihrem Exfreund erdrosselt, entkleidet und in einen Teppich gewickelt in die Tiefgarage geschafft. Eine Freundin meldet sie am 18. März als vermisst. Während Freunde und die Polizei sie suchen, räumt Bülent die Wohnung aus und beantragt das Sorgerecht für die beiden Kinder.

Bülent ist arbeitsloser Elektriker und wird am 27. März in der Wohnung seiner Eltern festgenommen. Er kommt in Untersuchungshaft. Obwohl die Leiche noch fehlt, wird ihm Mord vorgeworfen.

Erst 14 Monate später findet die Polizei nach einem anonymen schriftlichen Hinweis die Leiche. Sie wurde nackt in einem Wald abgelegt. Durch ihr Zahnschema wird die Leiche identifiziert, später durch die DNA-Analyse.

Die Kinder sind in Obhut des Jugendamts. Danielas Eltern leben in der Slowakei und haben das Sorgerecht beantragt.

Im Mai 2015 wird Bülent zu lebenslanger Haft verurteilt. Die besondere Schwere der Schuld wird nicht festgestellt.

» Seite drucken     » Fenster schließen