Suche:

Ehrenmorde 2015

Banu

geboren: 1989
ermordet: 16. November 2015
Wohnort: Laaber bei Regensburg
Herkunft: Irak
Kinder: 3 (zur Tat 3, 6, 8 J.)
Täter: ihr Mann Jumaah Khezaier Abbas (zur Tat 31 J.)

Mit 16 Jahren wird Banu von ihren Eltern im Irak mit dem Lehrer Jumaah Khezaier Abbas zwangsverheiratet. Sie bekommen 3 Kinder. Im Februar 2015 kommt die Familie als Flüchtlinge aus Bagdad nach Deutschland. Im September ziehen sie in ein Haus in der Nähe von Regensburg. Der Vater rühmt sich, Spieler der irakischen Fußballnationalmannschaft zu sein oder gewesen zu sein. Im Netz ist zu finden, dass er für die Fußballvereine SV Türk Genclik Regensburg und TSV Großberg aktiv war.

Am Morgen des 16. Novembers kommt Jumaah mit seiner dreijährigen Tochter zur Polizei und gesteht in gebrochenem Englisch, seine Frau erschlagen und erwürgt zu haben. Die Polizei findet die Leiche. Es hatte einige Wochen zuvor bereits einen Polizeieinsatz wegen häuslicher Gewalt gegeben. Ein Opferschutzprogramm war im Gespräch. Offensichtlich war der Täter wegen seiner aggressiven Haltung von den Behörden aus dem Haus zurück in die Flüchtlingsunterkunft gebracht worden. Nachts schlich er sich davon und tötete seine Frau. Angeblich hatte sie per SMS im Irak mit einem anderen Mann geflirtet.

Die 3 Kinder waren zum Tatzeitpunkt im Haus. Zumindest die Tochter hat die Tat wohl gesehen. Vermutlich brachte der Vater die beiden älteren Söhne danach in eine Flüchtlingsunterkunft. Alle drei Kinder kommen später in Obhut des Jugendamts und in ein Kinderheim. Im Juli 2016 beginnt der Prozess vor dem Regensburger Landgericht. Ein Polizeibeamter berichtet als Zeuge von der Festnahme. Der Täter habe ihm gesagt, er habe vom Recht Gebrauch gemacht, seine Frau zu töten. Er wisse nicht, warum er dafür ins Gefängnis muss.

Banu ist nicht der richtige Name der Frau. Über Hinweise freuen wir uns! Ebenso über Hinweise, was es mit der Fußballkarriere auf sich hat.

» Seite drucken     » Fenster schließen