Suche:

Ehrenmorde 2015

Funda K.

geboren: 1981
Mordversuch: 1. Juli 2015
Wohnort: Marl / NRW
Herkunft: Türkei
Kinder: 1 Tochter (zur Tat 6 J.)
Täter: ihr getrennt lebender Ehemann Ersoy K. (zur Tat 39 J.)

Ersoy ist ein in Marl geborener Elektrotechniker. Er lernt 2002 seine Frau Funda kennen, die in der Türkei aufgewachsen ist. Sie bekommen 2009 eine Tochter.

Wegen häuslicher Gewalt trennt sich Funda 2014 und zieht mit der Tochter nach Haltern am See. Sie erwirkt ein Annäherungsverbot gegen Ersoy. Es gibt Streit um Unterhaltszahlungen.

Am 1. Juli 2015 fährt Ersoy trotz Näherungsverbot nach Haltern. In einer Eisdiele trifft er auf seine Frau und die Tochter, die sofort nach Hause fahren. Ersoy folgt ihnen und erwürgt seine Frau im Treppenhaus. Nachbarn greifen ein. Ersoy holt ein Messer und entführt die Tochter, die in einer muslimischen Familie immer dem Vater „gehört“. Mit ihr flieht er nach Italien. Vermutlich, um von dort eine Fähre aus der EU zu nehmen.

Zunächst bestätigt er seiner Frau am Telefon „Ja, ich wollte Dich umbringen.“ Dann lässt er sich aber von ihr und der Polizei überzeugen, nach Deutschland zurückzukehren und sich festnehmen zu lassen. Die Tochter ist traumatisiert.

Im Januar 2016 wird Ersoy vom Essener Schwurgericht wegen versuchten Totschlags und Kindesentführung zu 5 Jahren und 9 Monaten Haft verurteilt.

» Seite drucken     » Fenster schließen