Suche:

Ehrenmorde 2015

Marget und Katrin

geboren: 1982, 1981
erstochen: 4. Januar 2015
Wohnort: Lüneburg
Herkunft: Irak / Kurden / Jesiden
Kinder: Marget 3, Katrin 2
Täter: Margets Ehemann Ziad Karnous (zur Tat 37 J.)

Vermutlich kommt Ziad etwa 2003 als Flüchtling aus dem Irak. Er heiratet seine Cousine (nicht 1.Grades) Marget Karnous und nimmt ihren Namen an. Sie bekommen drei Kinder (zur Tat 8, 9, 11 J.). Auch nach 11 Jahren in Deutschland spricht Ziad nur gebrochen Deutsch. Er arbeitet als Küchenhilfe. Die Familie ist bis zur Tat unauffällig.

Marget und Ziad sind Jesiden. Doch Marget will sich trennen und Christin werden.

Am 4. Januar 2015 ist Margets Freundin Katrin bei ihr, die in einer evangelischen Freikirche aktiv ist. Ziad ersticht sie, um seine Frau einzuschüchtern. Vermutlich weigert sie sich, zu ihm zurückzukehren. Sie schreit um Hilfe. Danach ersticht er auch sie. Während der Tat sind die drei gemeinsamen Kinder bei Verwandten.

Nachbarn hören die Schreie und rufen die Polizei. Ziad ist auf der Flucht. Die Polizei fahndet europaweit nach ihm.

Offenbar hat der Täter auch einen weiteren Pass als Ziad Haji Rascho, seinem irakischen Namen. Dort steht auch ein früheres Geburtsdatum. Ziad gab sich bei seiner Einreise nach Deutschland als minderjährig aus.

Knapp 3 Wochen nach der Tat wird Ziad in Hamburg gefasst und wegen Doppelmordes angeklagt. Er gesteht die Tat und auch, dass er Katrin eingeladen hat, um sie zu töten. Im Mai 2015 beginnt der Prozess vor dem Landgericht Lüneburg.

Im September wird der Doppelmörder zu lebenslanger Haft verurteilt. Die besondere Schwere der Schuld wird festgestellt.

Links

www.welt.de
www.abendblatt.de
www.welt.de

zurück

» Seite drucken     » Fenster schließen