Suche:

Ehrenmorde 2015

Sonia

geboren: 1974
erstochen 3. März 2015
Wohnort: Köln
Herkunft: Indien
Kinder: keine
Täter: ihr Mann Updesh (zur Tat 46 J.)

1990 kommt Updesh aus Indien nach Köln und heiratet eine Apothekerin. Nach 4 Jahren wird die Ehe kinderlos geschieden. Zunächst arbeitete er als Hausmeister in einem Hotel, später ist er arbeitslos.

Updesh heiratet ein zweites Mal, möglicherweise arrangiert seine Familie eine Frau aus der indischen Heimat. Die beiden wollen unbedingt Kinder und ziehen wohl mehrere Ärzte zu Rate, ohne Erfolg. Nach 12 Jahren Ehe will auch seine zweite Frau Sonia sich trennen.

Das kann Updesh nicht akzeptieren und ersticht Sonia am 3. März 2015 mit einem Küchenmesser und 17 Stichen. Das Opfer verblutet. Danach alarmiert er die Polizei. Die Beamten finden die Leiche und die Tatwaffe in der gemeinsamen Wohnung.

Später beantragt die Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes. Es heißt, ein Trennungsgrund sei die Kinderlosigkeit gewesen. Updesh sagt aus, in seiner Kultur sei es „das Schlimmste, wenn eine Frau ihren Mann verlässt.“

Im September 2015 beginnt der Prozess vor dem Landgericht Köln. Updesh gibt die Tat zu, beruft sich aber auf Erinnerungslücken. 3 Wochen später erleidet er einen Hirnschlag. Der Prozess wird abgebrochen und wohl nicht neu aufgelegt.

» Seite drucken     » Fenster schließen