Suche:

Ehrenmorde 2010

Tanja

geboren: 1971
erstochen: 12. April 2010
Wohnort: Marburg
Herkunft: Opfer: Deutschland; Täter: Tunesien
Kinder: 2
Täter: ihr Ehemann Moncef A. (55 J.)

Tanja ist Dometscherin und wohnt mit ihrem Ehemann Moncef, den beiden gemeinsamen Kindern und ihrem pflegebedürftigen Vater in einem Haus, das Tanjas Familie gehört. Moncef ist Informatiker, arbeitet aber nicht und spricht gebrochen Deutsch. Mehrmals reist er nach Saudi-Arabien und wird immer religiöser. Seine Tochter besucht die Koranschule. Tanja kümmert sich um ihren Vater und die Kinder. Es heißt, ihr Ehemann habe sie reingerufen, wenn sie zu lange draußen war.

Am 13. April 2010 ersticht Moncef frühmorgens seine Frau, möglicherweise vor den Augen ihres Vaters, der im Rollstuhl sitzt. Danach stellt er sich der Polizei. Die Beamten finden die Leiche und die Tatwaffe in eine Blutlache. Der Prozess beginnt im Januar 2011.

Im Mai wird Moncef zu 8 Jahren Gefängnis wegen Totschlags im Affekt verurteilt. Nach der Hälfte seiner Haft - also nach 4 Jahren - wird er abgeschoben. Allerdings nicht nach Tunesien, sondern nach Frankreich, weil dort ein großer Teil seiner religiösen Familie lebt. Ein Einreiseverbot nach Deutschland wird für einige Jahre verhängt.

» Seite drucken     » Fenster schließen