Suche:

Ehrenmorde 2012

Gönül

geboren: ?
Mordversuch: 20. November 2012
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Herkunft: Türkei / Kurden / Jesiden
Kinder: 1 Tochter (zur Tat 16 J.), 1 Sohn (13 J.)
Täter: ihr Ehemann Resat D. (38 J.)

Mustafa will eine Zwangsehe zwischen seiner Familie und der seiner Frau durchsetzen. Es misslingt aber, und so zwingt er seine Frau, den Kontakt zu ihrer Familie abzubrechen. Es heißt, die Frau sei aber zunehmend selbstbewusst geworden. Vermutlich ließ sie sich nicht mehr alles von ihm gefallen.

Vermutlich deswegen attackiert er sie im November 2012 mit einem Beil. Seine Kinder (die verprügelt werden) und eine Nachbarin überwältigen ihn und rufen die Polizei.

Im Mai 2013 steht Mustafa wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Verden. Im Juli 2013 wird der Angeklagte aus der Untersuchungshaft entlassen. Die Anklage wird auf versuchte gefährliche Körperverletzung, Bedrohung und Körperverletzung eines der Kinder reduziert. In der Zeitung steht als Begründung: "Durch das Verfahren sei der Angeklagte möglicherweise gedemütigt worden." Der Ausgang ist unbekannt. Gönül ist nicht der richtige Name der Frau.

» Seite drucken     » Fenster schließen